header banner
Default

Test: Die besten Android-Antiviren-Programme


Table of Contents
    Die Schutzlösungen für Android-Devices sind (inzwischen) sehr effektiv, wie der Test zeigt.
    Die Schutzlösungen für Android-Devices sind (inzwischen) sehr effektiv, wie der Test zeigt.
    Foto: rafapress - shutterstock.com

    Das Magdeburger AV-Test Institut hat im September 17 Schutzlösungen für Android-Geräte geprüft, die ihre Hersteller zur Zertifizierung eingereicht hatten. Google Play Protect nimmt inzwischen regulär an den Zertifizierungsprüfungen teil. Gegenüber den vorherigen Tests fehlt Super Speed Nova Security, das regelmäßig durchgefallen ist. Ansonsten ist das Testfeld bis auf Versionsänderungen gleichgeblieben.

    Die Mindestanforderungen für ein Zertifikat haben alle getesteten Apps erfüllt, auch Google Play Protect. Die vollen 18 Punkte haben 13 Testkandidaten erreicht. Googles automatischer App-Scan hat sein Niveau aus dem vorherigen Test einigermaßen gehalten. Im Gegensatz dazu haben Ahnlab V3 Mobile Security und Protected.net Total AV deutlich nachgelassen.

    Abgesehen von Google Play Protect und Protected.net Total AV haben alle Apps mindestens 99 Prozent Malware-Erkennung in beiden Teiltests erreicht, viele sogar 100 Prozent oder knapp darunter. Total AV hat im Real-Time-Test 269 von 3038 Schädlingen (8,9 Prozent) übersehen. Google Play Protect hat hier immerhin 96,6 Prozent Erkennung erreicht. Im zweiten Teiltest hat Total AV alle Schädlinge erkannt, Google Play Protect immerhin 99,5 Prozent.

    In der Kategorie Leistung (Systembelastung) kommen alle Kandidaten makellos durch die Tests und erhalten die vollen sechs Punkte. Der durch die Schutz-Apps erzeugte Datenverkehr, ihre Akkubelastung und ihre Bremswirkung bei normaler Nutzung der Geräte sind bei allen gleichermaßen unauffällig.

    Ebenfalls erfreulich ist, dass es kaum Fehldiagnosen gegeben hat. Nur Ahnlab, Avira und Total AV haben je einmal daneben gelegen. Alle anderen Sicherheits-Apps haben sämtliche Tests absolviert, ohne falschen Alarm auszulösen.

    Im Kontext des russischen Angriffs auf die Ukraine warnt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) vor Schutzprogrammen des russischen Herstellers Kaspersky Lab. Wenn Sie nach Alternativen zu Kaspersky-Produkten suchen, finden Sie unter den Schutz-Apps in diesem Test reichlich Auswahl. Die Testergebnisse der Kaspersky-App sind zum Vergleich weiterhin enthalten.

    Erhebliche Unterschiede gibt es beim Funktionsumfang der Security-Apps, der jedoch nicht mehr bewertet wird. Die Bandbreite der Ausstattung mit Zusatzfunktionen reicht vom recht spartanisch ausgestatteten securION OnAV bis Eset Mobile Security, das außer einer VPN-Funktion nahezu alles mitbringt, was das Herz begehrt.

    Viele Apps haben Funktionen zum Diebstahlschutz an Bord, können das Gerät also im Verlustfall orten, sperren und/oder alle Daten löschen. Das bieten neuere Android-Versionen in rudimentärer Form ohnehin schon. Ebenfalls recht häufig findet sich ein Web-Filter, der den Zugriff auf dubiose oder gefährliche Websites blockiert oder zumindest davor warnt.

    Einige der kostenlos installierbaren Apps, die Sie bei Google Play finden, sind abgespeckte Versionen der jeweiligen kostenpflichtigen Lösung und machen für diese Werbung. Wenn Sie die eine oder andere Zusatzfunktion dauerhaft nutzen wollen, können Sie meist per In-App-Kauf zur Premium-Version wechseln.

    Die ausführlichen Testergebnisse mit Angaben zum Funktionsumfang finden Sie auf der Website des AV-Test Instituts. Dort können Sie auch die Ergebnisse früherer Tests nachschlagen.

    In der Ergebnistabelle haben wir, wie bei den Windows-Tests, die Punkte aus den einzelnen Kategorien unterschiedlich gewichtet. Dabei geht die Schutzwirkung zu 50 Prozent in die Gesamtpunktzahl ein, die beiden anderen Kategorien zu je 25 Prozent (2:1:1). Diese Punktzahlen finden Sie in der letzten Spalte, nach der die Tabelle auch sortiert ist. In der vorletzten Spalte stehen die Punkte ohne diese Gewichtung (1:1:1), so wie AV-Test sie errechnet. Die geänderte Gewichtung wirkt sich in diesem Test nicht auf die Reihenfolge aus.

    Punkte

    gesamt mit Gewichtung

    Hersteller, Produkt, Programm-version

    Schutz

    Leistung

    Benutz-barkeit

    01:01:01

    02:01:01

    Avast Antivirus & Security 23.17

    6

    6

    6

    18

    18

    AVG AntiVirus Free 23.17

    6

    6

    6

    18

    18

    Bitdefender Mobile Security 3.3

    6

    6

    6

    18

    18

    Eset Mobile Security 8.2

    6

    6

    6

    18

    18

    F-Secure Total Security & VPN 21.0

    6

    6

    6

    18

    18

    G Data Mobile Security 27.10

    6

    6

    6

    18

    18

    Kaspersky Plus für Android 11.101

    6

    6

    6

    18

    18

    McAfee Mobile Security 7.6

    6

    6

    6

    18

    18

    Norton LifeLock Norton 360 5.68

    6

    6

    6

    18

    18

    securION OnAV 1.0

    6

    6

    6

    18

    18

    Sophos Intercept X for Mobile 9.7

    6

    6

    6

    18

    18

    Trend Micro Mobile Security 15.6

    6

    6

    6

    18

    18

    TTB Antivirus Mobile Security 1.0

    6

    6

    6

    18

    18

    Avira Antivirus Security 7.21

    6

    6

    5

    17

    17,3

    AhnLab V3 Mobile Security 3.7

    5,5

    6

    5

    16,5

    16,5

    Google Play Protect 37.4

    4

    6

    6

    16

    15

    Protected.net Total AV 2.2

    3,5

    6

    5

    14,5

    13,5

    Ergebnistabelle mit Gewichtung

    Die Tests unterteilen sich in die drei Kategorien Schutzwirkung, Leistung und Benutzbarkeit. Der Schutz vor Malware wird zum einen mit 3269 Schädlingen geprüft, die nicht älter als vier Wochen sind. Zum anderen werden bei den so genannten Real-Time-Tests alle Apps gleichzeitig auf identischen Smartphones mit 3038 Exemplaren tagesaktueller Malware konfrontiert.

    In die Wertung der Leistung gehen eventuelle Beeinträchtigungen der Akkulaufzeit, die Bremswirkung auf das System sowie der durch die Schutz-Apps erzeugte Datenverkehr ein. Für die Benutzbarkeit werden die Fehlalarme ermittelt, die die Schutzlösungen bei über 3200 harmlosen Apps aus verschiedenen Quellen (App Stores) produzieren.

    Schutzprogramme, die in der Summe zehn der möglichen 18 Punkte sowie in jeder Kategorie mindestens einen Punkt erreichen, erhalten ein Zertifikat. Die Tests werden stets auf echter Hardware (kein Emulator) unter Android 11 durchgeführt. Die Testkandidaten können jederzeit auf neueste Updates sowie Cloud-Dienste zugreifen. (PC-Welt)

    Sources


    Article information

    Author: Marcus Herman

    Last Updated: 1702030562

    Views: 712

    Rating: 4.9 / 5 (108 voted)

    Reviews: 82% of readers found this page helpful

    Author information

    Name: Marcus Herman

    Birthday: 1909-09-28

    Address: 39547 Victor Place Suite 354, Lisafurt, MT 82699

    Phone: +4435138326029006

    Job: Zoologist

    Hobby: Beekeeping, Skydiving, Board Games, Sailing, Bowling, Playing Guitar, Photography

    Introduction: My name is Marcus Herman, I am a priceless, striking, resolute, Gifted, welcoming, Determined, forthright person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.